F. M. Alexander-Technik in München

Alexandertechnik Barbara Wiebe

Morassistr. 8, 80469 München im Zentrum am Isartor, Tel. +49(0)89.553696

Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Kreuzschmerzen:
probieren Sie gegen Schmerzen die Alexander-Technik aus

Start | Stress | Hilfe bei Schmerzen | Musiker | Gehirn-Training | Alexander-Technik | Über mich / Kontakt

Schmerzen von Kopf bis Fuß -

ohne Pillen wieder lächeln!

Sie haben Schmerzen - irgendwo, mehr oder weniger stark. Sie rennen zum Arzt. Sie geben Ihre Verantwortung in seine Hände - er soll jetzt gefälligst Ihre Schmerzen sofort beheben!

Doch Sie sind der erste, der den Schmerz feststellt. Sie wissen, dass etwas nicht stimmt, der Schmerz ruft Sie und nicht den Arzt. Sie haben es in der Hand, ob Sie überhaupt zu Tabletten greifen müssen. Doch was stimmt nicht? Was können Sie tun? Hier setzt die Alexander-Technik an: "Was tue ich zuviel, was kann ich lassen?" Und die Antwort: Weniger ist mehr! Genau das lernen Sie, um Ihre Schmerzen los zu werden.

Alexander-Technik ist keine Geheimwissenschaft, keine Esoterik, sondern beruht auf rationalen Erkenntnissen, die Sie nachvollziehen können.

 

Schmerzen an Kopf und Gesicht: mit Alexander-Technik wieder schmerzfrei

Gerade die Verspannungen im Kopfbereich, die zu Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Kiefergelenksperre, Migräne und Nackenschmerzen führen können, lassen sich mit Hilfe der Alexander-Technik lösen. 

Je schneller Sie erkennen, warum der Rücken schmerzt, warum der Arm steif ist, warum die Finger taub sind, warum Sie Zahnschmerzen bekommen, obwohl der Zahnarzt nichts entdeckt, desto schneller werden Sie wieder gesund. In der Alexander-Technik lernen Sie, sich und Ihre Fehlhaltungen erst einmal zu sehen. Denn nur das, was man kennt, kann man ändern.

 

Verspannungen an Schulter und Armen: mit Alexander-Technik lösen

Schmerzen im Schulter- und Armbereich wie Tennisellenbogen, Sehnenscheidenentzündung, steife Schulter, steifer Arm oder Nacken, taube Finger oder tauber Arm beginnen oft mit Verspannungen. Sie beachten die nicht, der Zustand verschlimmert sich, bis ein Gliedmaß steif, lahm oder taub wird. Dies ist von Ihnen mit verursacht, durch einen falschen Umgang, durch zuviel Machen und Anstrengen. Ich zeige Ihnen, wie Sie Ihre falschen Haltungen ändern können - Sie machen den ersten Schritt zur Besserung. Der zweite, dritte, vierte ist mit Arbeit verbunden: Sie lernen so mit sich umzugehen, dass das Taubsein verschwindet. Besonders betroffen sind Musiker.

 

Schmerzen vom Rücken bis zur Bandscheibe: Alexander-Technik hilft

Viele, sehr viele Ihrer Schmerzen - besonders mit dem Bewegungsapparat, d. h. Muskeln und Nerven - hängen davon ab, wie Sie mit sich umgehen. Kreuz- und Rückenschmerzen entstehen oft, weil Sie sich zuviel krümmen oder zu steif aufrecht halten, es entstehen Verspannungen, die es zu lösen gilt. Ischias quält Sie, weil Sie nicht mehr aufrecht frei sitzen können, der Meniskus ist geschädigt, weil Sie mit zuviel Anstrengung Ihren Sport oder den alltäglichen Gang ins Büro erledigen - alles hängt mit Ihnen und dem Umgang mit Ihrem Körper zusammen. Ihre Wirbelsäule hat viele sensible Stellen, die sich beschweren können: Halswirbelsäule, Brustwirbelsäule, Lendenwirbel - in jedem dieser Bereiche können sich Probleme zeigen. Dass sie sich nicht zu einem Bandscheibenvorfall steigern, haben Sie in der Hand! Lernen Sie einfach, mit sich so umzugehen, dass die Wirbel wieder so arbeiten, wie es die Natur angelegt hat. Athrosen können verhindert werden, und wenn sie sich schon zeigen, kann eine Verschlechterung gebremst werden. Bei rechtzeitiger Wahrnehmung Ihrer Bewegungen und entsprechender Umorientierung mit Hilfe der Alexander-Technik muss es nicht zum Ärgsten kommen.

 

Schmerzen an Hüfte und Knie: mit Alexander-Technik wieder gelenkig

Ob Ihre Hüfte schmerzt, die Knie wehtun oder nach einem Knochenbruch der Körperteil nicht mehr voll integriert ist, all dies kann geheilt werden. Die Alexander-Technik vermittelt die Basis. Gerade auch in der Rekonvaleszenz ist eine Herstellung der gesamten Balance des Körpers entscheidend für das Gesundwerden. Wie es einem vor und nach einer Hüft-OP ergeht, beschreibt die Journalistin Heidi Rauch in ihrem sehr aufschlussreichen Blog: Titanhüfte - Alexandertechnik.

 

Probieren Sie es aus - vereinbaren bei Ihrer Alexander-Lehrerin einen Termin, um zu lernen, was Sie falsch machen, wie Sie auf Ihren Körper achten können. Selbstwahrnehmung ist der erste Schritt zur Schmerzfreiheit. Darauf folgt die Einübung der richtigen Haltungen und Bewegungen, damit sich Verspannungen lösen und der Schmerz nicht wieder auftaucht.

Die Praxis für Alexandertechnik in München in der Morassistraße (Barbara Wiebe) liegt verkehrsgünstig und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen: Vom Hauptbahnhof München S-Bahn Richtung Ostbahnhof, 3 Stationen bis Isartor - Ausgang Deutsches Museum, durch die Passage, direkt gegenüber liegt die Morassistrasse. Straßenbahn Linien 16 und 18 bis zum Isartor. Vom Ostbahnhof München 2 S-Bahn-Stationen Richtung München Innenstadt. Die Morassistraße verläuft parallel zum Deutschen Patentamt. Den Plan finden Sie auf der Seite Kontakt zu Barbara Wiebe in München. Rufen Sie an, Tel.: 089.55 36 96.

 

Sie haben Kopfschmerzen wegen Ihrer Website, weil die richtigen Besucher nicht kommen? Machen Sie einen Website-Check!

Startseite | Stress | Hilfe bei Schmerzen | Musiker | Gehirn-Training | Alexander-Technik | Über mich | Partner | Impressum & Datenschutz | Sitemap

Hinweis: Auf meinen Webseiten möchte ich Sie zur Alexandertechnik, der Hilfe bei Schmerzen, informieren. Wenn Sie gesundheitliche Beschwerden haben, setzen Sie sich bitte mit einem Arzt oder Apotheker in Verbindung.

 

© Barbara Wiebe, Alexandertechnik gegen Schmerzen, Morassistr. 8,80469 München, Tel.: 089.55 36 96, E-Mail: wiebe@alexander-arbeit.com (bitte kopieren. Danke)

© Bild: Marcus Klepper